Dienstag, 29. April 2014

Homemade Fliederblütensirup { ... und mit das Beste, was man daraus machen kann }







Ach, ist das schön.


Ach, ist das schön!


Ach, ist der RASEN SCHÖN GRÜN!


Richtig. Und was ist, wenn er schön grünt, der Rasen? Richtiger. Der Rest grünt und, vor allem, blüht auch.

Aus dem blauen und weißen Flieder in unserem Garten hab ich am Wochenende Sirup gebraut. Ganz mit ohne Zwischenfälle(n).





Ich hab nachgesehen und festgestellt, dass alle zu findenen Fliederblütensiruprezepte irgendwie... Ich weiß auch nicht. Mal soll man den Flieder an einem Sonnentag pflücken, mal, nachdem es geregnet hat. Mal erntet man besser morgens, überhaupt niemals abends und mal ist das egal. Man soll das Sirup kochen, dann wieder nicht, auch nicht erhitzen, mal füllt man es gleich ab, dann wieder lässt man die Blüten in der Zuckerlösung sechs (!! WÄH!) Tage ziehen.

Das ist mir zu kompliziert.

Um mein Gesicht zu wahren, sage ich, ich habe die Fliederdolden an einem sonnigen Tag um sechs Uhr morgens geerntet, nachdem es 12 Stunden zuvor geregnet hat. Um die Duftintensität und somit die Qualität des Sirups zu steigern, habe ich vor den Fliederbüschen einen Handstand gemacht und ein Rad geschlagen. Ich habe sie mit destilliertem Wasser besprüht und ihnen ein Lied vorgesungen. Dann habe ich die Dolden NICHT gepflückt, AUCH NICHT geschnitten, sondern sie gebeten, von ganz alleine abzufallen.

Auf jeden Fall aber habe ich mir mein Fliederblütensiruprezept selbst ausgedacht.

Und das geht so:

IRGENDWIE UND IRGENDWANN Fliederdolden ernten. Vielleicht vier oder fünf.

Die Blüten abzupfen, dabei aufpassen, dass nix Grünes mehr dabei ist, angeblich (Seufz.) macht das das Sirup bitter.

Im besten Fall ergibt das vier volle Hände Fliederblüten. 

2 Liter Wasser mit einem Kilo Zucker aufkochen.

Die Fliederblüten und eine in Scheiben geschnittene, unbehandelte Zitrone dazugeben.

Nur ganz, ganz kurz, vielleicht eine Minute, sprudelnd weiterkochen lassen.

Vom Herd ziehen und abgedeckt 24 Stunden lang ziehen lassen.

In der Zeit zweimal umrühren.

Tanzen.

Die Blüten und die Zitronenscheiben absieben. Wahrscheinlich zwei- oder dreimal, außer man will kleine Blütenstückchen in der Flasche haben.

Mit weiteren 500 g Zucker und 2 Päckchen Zitronensäure (= 10 g) aufkochen lassen. Auch nur höchstens zwei Minuten.

Sofort in sehr saubere, zuvor heiß gespülte Flaschen abfüllen.


Wieso blauer und weißer Flieder rosa Sirup machen, weiß ich nicht.

Was ich aber weiß, ist, dass Fliederblütensirup ein allerbestes Cocktailzugebsel ist. Ich habs ausprobiert. Hugo war vorgestern. Jetzt kommt Toni.




TONI  { THE NEW HUGO }

Eiswürfel in ein Glas geben, Zitronenscheiben darüber ausdrücken und ebenfalls in das Glas geben.


Alles mit spritzigem Mineralwasser bedecken.

Fliederblütensirup nach Gusto dazugeben.

Zitronenmelisse, 3-4 Blätter, auch.

Mit Prosecco auffüllen.





Superwichtig für die Gesamtkomposition, sowohl für den Geschmack als auch für die Optik, sind Eiswürfel in Herzchenform. Ehr-lich wahr.

Entweder schnitzt man sich die selbst aus quadratischen Eisstückchen oder man macht es wie ich:

Man kauft zuerst sehr günstige Eiswürfelbeutel. Beim Befüllen der Beutel stellt man fest, dass das Wasser anders, als bei den nicht ganz so günstigen Eiswürfelbeuteln, nicht durch eine Art Rückhaltevorrichtung (?) IN dem Beutel bleibt, sondern schwallartig und ungehindert wieder herausläuft. Weil man damit nicht gerechnet hat, wischt man die Arbeitsplatte und Teile des Küchenbodens trocken.

Als nächstes befüllt man zwei der günstigen Eiswürfelbeutel erneut und verschließt sie nacheinander, als klukes Kind, einfach fröhlich mit Klammern.

Das Anbringen der Klammern bedingt, etwas Wasser wieder aus den Behältnissen zu lassen, beziehungsweise übernimmt das Wasser diese Aufgabe selbst, weswegen man im Anschluss die Arbeitsplatte erneut trocken wischt. Auch fröhlich.

Die beiden befüllten und verschlossenen Eiswürfelbeutel stelllegt man jetzt, noch immer fröhlich, aufrecht in das Gefrierfach des Kühlschrankes, um DANN aber festzustellen, dass einer der Beutel leckt.

Selbstverständlich springbrunnt das Wasser nicht an der Einfüllöffnung des Eiswürfelbeutels, das wäre auch zu einfach, sondern seitlich.

Vorsicht versucht man daraufhin, bedingt fröhlich, den kaputten Eiswürfelbeutel ohne WEITERE größere Überschwemmungen in Gefrierfach und Kühlschrank herauszunehmen.

Dabei übersieht man allerdings, dass die Verschlußklammern sich offenbar unbemerkt verhakt haben und der undichte Beutel so den anderen, den hoffnungsvollen, den DICHTEN, in die Tiefe reißen könnte, was er tut.

Weil es nicht anders sein kann, platzt der bei seiner Landung auf den Fliesen komplett auf.

Nicht länger fröhlich wischt und tupft man das Gefrierfach, den Kühlschrank, den Küchenboden, den nebenliegenden Teppich und sich selbst trocken.

Wenn man möchte, wäre das die sehr passende Stelle, um kurz zu fluchen.

Damit fertig, durchsucht man die Küchenschränke und entscheidet sich zwischen Eiswürfelmachern in Fisch-, Kreuz-, Pfeil-, Stern- und Puzzleteilform am Ende für die Herzen.

Dem Schweden sei Dank.

Nun befüllt man die herzige Eiswürfelform und stellt sie vorsichtig in das Gefrierfach des Kühlschrankes. Auf dem Weg dahin... 

Man wischt, zuletzt, den Küchenboden erneut trocken.


Hab ich geschrieben "ohne Zwischenfälle"? Beim Sirupmachen! Von den Eiswürfeln hab ich NICHTS GESAGT!!


Am Feiertag ernte ich ein zweites Mal. Die Kinder sind nämlich ebenfalls schwer verknallt in die neue Fliederlimonade (Rezept wie oben, nur ohne Prosecco. Wirklich.) und das selbstgemachte Sirup schwindet rapide. Vielleicht verarbeite ich dann aber nur weiße Blüten. 

"Toni" wird von mir alsbald weltweit vermarktet. Und dann kaufe ich einen Kühlschrank, der die Eiswürfel selbst macht.


Jetzt aber alle:

WENN DER WEIßÄ FLIIIEDÄÄÄÄÄR 
WIEDÄR BLÜÜÜÜHT
SING ICH DIR MEIN SCHÖÖNSTÄÄÄÄÄS 
LIIIEBESLÜÜÜÜD...







Alle(s) Liebe -
San



Kommentare:

Liebhaberstücke hat gesagt…

Hallo,

ich liebe Sirup und ich liebe Flieder! Toll, dass ich jetzt beides zusammen genießen kann. Ich mach mich gleich ans Rezept - hoffentlich ohne größere Zwischenfälle (Herzeiswürfelform liegt schon bereit). Tausend Dank fürs Posten dieses tollen Rezepts.

LG,
Susanne

Familienfreundlich hat gesagt…

Oh, ich freu mich, liebe Susanne! Und ich sag dir was: seit ich den Post gelesen habe, will ich HÜHNER! ECHT! Ich hab sogar schon alle dazu gebracht, zu überlegen, wo UMHIMMELSWILLEN die wohnen könnten, hier bei uns! ;)
Ich grüss dich sehr, sehr herzförmig!! ;)

Liebhaberstücke hat gesagt…

Liebe San,
den Blog ist so schööön.
Ich liebe Flieder - muss aber
gestehen, bis ich bis grade bein Fliedersirup kannte. Ist das wirklich an mit vorbeigegangen? Vielleicht bin ich ja so früh am Morgen noch geistig umnachtet :-))) Egal, ich steig um auf Toni! Wird
prrobiert, hab so viel Flieder im Garten!
Danke!
Lg Christiane

Barbara Bruckbauer hat gesagt…

Hej, da kann ich christiane nur zustimmen, auch ich kannte Fliedersirup nicht. Morgen hab ich frei, mal schauen ob ichs schaffe und welchen zaubere. Regen wäre angesagt, heute Sonne, dann mach ichs einfach umgekehrt wie du .Ich lass ihn heute in der Sonne und pflück ihn bei Regen ;)
Ganz herzliche Grüße
Barbara

Familienfreundlich hat gesagt…

Ich auch nicht, liebe Christiane! :)
Eigentlich mach ich immer nur Holunder- und Rosenblütensirup. Aber meine Freundin hat letztes Jahr die tollsten Sirupse ;) gekocht (Lavendel, Pfefferminz, etc.), da wollt ich auch was anderes versuchen. Ich musste aber vorher recherchieren, ob der nicht giftig ist, der Flieder. Irgendwie hatte ich das im Kopf. Aber offenbar nicht. ;))))
Herzallerliebste Grüsse!
PS: Gelesen? Deine Hühner!! Ich will auch!!!!!!!! :) <3

Familienfreundlich hat gesagt…

... und das Tanzen nicht vergessen, liebste Barbara! ;))
Ich freu mich!
Sei geherzt! Und habs schön, ganz wetterunabhängig. <3

Wolke Sieben hat gesagt…

Mein Liebstes! Abgesehen davon, dass Du nicht sagst, welches Lied Du dem Flieder vorgesungen hast (denn auch das spielt sicherlich eine Rolle), wäre ich so oft gerne einfach mal dabei, wenn Dir zum x-ten Mal der Kragen...äh...der Beutel platzt! Ich lache eh schon viel, aber bei Dir würde ich mich gar nicht mehr einkriegen!! Glaubst Du nicht auch, dass das Wasser, das Du da so lieblos in Fertigbeutel füllen wolltest, etwas eifersüchtig auf den Flieder war?? Für den stellst Du Dich auf den Kopf...tse,tse. ;)) Herzallerliebste Grüße und Küsse, Rieke

Familienfreundlich hat gesagt…

Was ich gesungen hab, weltallerliebste Rieke? GROWING IN THE WIND!! ;DDD
Hach ja. Das wär schön, wenn du da wärst. <3 <3 <3

Ida von Katthult hat gesagt…

Ooh, wieder eins von den tollen Rezepten aus dem Hause Familienfreundlich! Das muss ich unbedingt ausprobieren. Ich mache immer Hollunderblütensirup, aber das mit dem Flieder scheint ja ähnlich zu gehen. Da weiß man auch nie genau, wann man nun pflücken soll. Also, ich werde jetzt mal sehen, welchen Fliederbusch ich überfallen kann (meiner trägt nämlich nur eine einzige Dolde und die bleibt!).

Liebe Grüße,
Ida

Familienfreundlich hat gesagt…

Liebe Ida! Jawoll. Die Dolde bleibt.
Wär auch ein bisschen sehr wenig Endprodukt... ;)
Herzlichsteherzgrüsse!
PS: Psst. Ich klau auch. In ein paar Wochen. Holunderblüten. ;))

yvette [engel+banditen] hat gesagt…

Danke für den herrlichen Artikel :-) You made my day! Dann warte ich heute mal den großen Regen ab und tanze dann in den Garten, um zu gucken, ob die Fliederblüten zum Sirup taugen!

GLG, Yvette

Familienfreundlich hat gesagt…

Da wär ich gern dabei, Yvette!! :)) <3 <3 <3

Lieblingsplatz hat gesagt…

liebe san,
mein gott ich bin verliebt. in deinen schreibtil. so. nun ist es raus. :)

von diesem fliedersirup lesen ich jetzt schon zum zweiten mal in der bloggerwelt. blöd das ich nirgendwo flieder hab. hmpf.
glg tine

ps: morgen werde ich dich wohl auf meinem blog zitieren. ;)

Dekozauber Grit Kolodziej hat gesagt…

Liebe San,
eigentlich würde ich gern jeden Post von dir kommentieren (und das hundertfach), weil ich dein Geschreibsel so herzerquickend lebenslustig finde. Du bist die beste Medizin gegen schlechte Gedanken oder Gefühle. Aber oft fehlen mir vor Begeisterung die Worte und ich genieße einfach nur schmarotzerisch. Tschuldigung,ich muss mal eben tanzen und singen gehen. Echt jetzt!
Liebste Grüße!
Grit

lille sted Wohnart hat gesagt…

Wow...von Fliederblütensirup habe ich noch nie gehört....klingt klasse!!
O.K.. das mit dam Radschlagen und dem Flieder was vorsingen lasse ich mal lieber....Unsere Nachbarn haben (seit sie neben uns wohnen) die Nummer für die Männer mit den weißen Jacken immer neben dem Telefon liegen, aber der Rest klingt toll! Ich geh dann mal ernten ♥ LG birgit

Familienfreundlich hat gesagt…

Lavisinseär! ;) <3 <3

Familienfreundlich hat gesagt…

Grit. Meine liebe Grit. Du machst mich so froh! Ich danke dir sehr, sehr, sehr! Fühl dich allermeist geherzt. <3

Familienfreundlich hat gesagt…

Och, weisste, Birgit: ist der Ruf erst ruiniert... ;))) Allerherzlich Willkommen! <3