Dienstag, 25. März 2014

Mühle-to-go! Der Spieleklassiker aus Stoff und Holz zum Mitnehmen { DIY }








Gemerkt? Man kann wieder raus.

Gut, vielleicht war das in der letzten Zeit nur mit adäquatem Schuhwerk und mit aquaresistenten Klamotten möglich, aber hey, erstens hat der Regen der vergangenen Tage hier eine Menge Pflanzen vor dem tragischen Verdurstungstod bewahrt (Den Gartenschlauch hatte ich aber schon im Anschlag anner Hüfte, ich schwöre!!!) und zweitens ist ein Gammelsonntag auf dem Sofa mehr, als ich im Alltag mit drei Kindern, Gymnasium, Grundschule, Kindergarten, in der Regel erwarten kann.

Unabhängig von allen Wortspielen haben wir also am Wochenende endlich das erste Mal in diesem Jahr draußen zu Mittag gegessen, die Kinder leerten die - dringend wieder aufzufüllenden - Reste des Sandkastens in den Innenhof und blieben auch sonst bis zum Einbruch der Dunkelheit im Freien.

Und kawumm, sind wir auch schon im innersten Kern dieses familienfreundlichen Posts angelangt: dem Draußen-Spielen.

Meine Kinder spielen ausgesprochen gerne. Natürlich tun sie das. Oft erfinden sie ihre Spiele selbst und brauchen für stundenlanges Beschäftigen nur eine Puppe für Vater-Mutter-Kind oder Bauklötze für ganze Zooanlagen oder ausschließlich ihre Hände für Schere-Stein-Papier oder zum Schatten werfen. Sie spielen mit Kartons, die zu Raketen und Klavieren werden oder lassen aus einem Stück Wollfaden, einem Schal und einer Karotte einen Reiterhof entstehen.

Bei uns ist es also so, wie es überall anders auch ist.

Aber natürlich müssen meine Kinder sich ihr Spielgut nicht alleine aus Haushaltsgegenständen zusammensuchen, gelegentlich erwerben wir das ein oder andere "Vorgegebene" auch käuflich oder leihen es uns aus.

Wenn dienstags die Rückgabe der Dinge ansteht, die wir unserer Bücherei entnommen haben, handelt es sich dabei zumeist um Brettspiele.

Klar leihen die Kinder, die Mädchen primär, sich auch Bücher, aber wenn ich im Ansatz Einfluß nehmen kann, zerre ich sie in die Spiele-Abteilung.

Bücher nämlich, die ich mag, nicht zu besitzen, macht mich irre. Ni-hi-hiiiie kann ich mir deswegen selbst ein Buch leihen und all die dort vorhandene, niederkniewürdige Kinderliteratur gebe ich nur schwersten Herzens zurück, um sie unmittelbar danach dann im Laden zu kaufen.

Brettspiele hingegen sind mir wurscht. Das Spiel als solches nicht, aber ob uns "Die Geistertreppe" jetzt gehört und somit auch noch in das Regal im Eßzimmer gestopft werden muss oder eben nicht, lässt mich vergleichsweise kalt.

Bestimmte Spieleklassiker aber kann man nicht nicht haben, finde ich: Mensch-ärgere-dich-nicht, UNO oder Memory in.allen.Varianten. gehören beinahe zu familienübergreifendem Kulturgut, an denen man sich niemals ab-spielen kann.

Ein weiterer Klassiker, der sich nahtlos in unsere persönliche Ohlteimfäiforits-Liste einreiht, ist Mühle. Und damit wir das überall spielen können, drinnen wie draußen, zu Hause oder unterwegs, beim Picknick oder im Urlaub, habe ich ein Mühle-to-go im Hosentaschenformat genäht:









Das geht genauso schnell, wie es hübsch aussieht. Echt wahr.

Zwei quadratische Stücke Stoff, wobei ein Stück zuvor mit Stoffmalfarbe mit den Mühle-Linien versehen wurde, werden links auf links aufeinander gelegt und zusammengenäht. Zum Verschließen habe ich an einer Seite ein Stück Gummiband eingenäht, das nach dem Falten dann einfach über das Mühle-Päckchen gespannt wird.

Weil es zum Waldmotiv des äußeren Stoffes so gut gepasst hat, habe ich einen Ast in Scheiben schneiden lassen und die eine Hälfte davon mit Acrylfarben bemalt.

Fertig!









Noch schneller ginge es, wenn man statt der Stoffstücke eine Serviette nehmen würde, die Astscheiben durch helle und dunkle Kieselsteine ersetzte und zum Verschließen am Ende einfach ein Filzband um das gefaltete Mühle-Spiel wickelte.

Aber dann hätte man ja gar nix mehr zu tun, wär doch auch schade.



Selbstverständlich habe ich Mühle nicht deswegen für die Überall-hin-Version ausgewählt, weil das das einzige Spiel ist, bei dem ich auch nur ansatzweise den Hauch einer Gewinnchance hab. Öh.

Aber Schach werde ich niemals verstehen, in Backgammon bin ich grottenschlecht, bei Mensch-ärgere-dich-nicht ist mir der zweifelhafte Titel der familiären Lachnummer gewiss, weil ich immer, IMMER EINS VORM LETZTEN LOCH verliere und Memory... Schon mal Memory gegen ein Kind gespielt? Wissterbescheid.

Ab morgen solls übrigens wieder frühlingshaft sonnig werden und somit dürften alle Weichen für eine langsame Verlagerung des Lebensmittelpunkts von drinnen nach draußen gestellt worden sein, plus: Straßenkreide gefunden, Gartenbestuhlung aufgestellt, Mühle in der Hosentasche. 

Na dann: Lasset die Spiele beginnen!






Alle(s) Liebe -
San





Kommentare:

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

ICH KANN DICH sooooooooo GUAT verstehn.....
des mit de BÜCHER,,,,,
mir gings gaaaanz gleich..
ich liebe es durch ah BUCHABTEILUNG zu schlendern...
UND de scheeeena BICHAL zu stöbern..
damals als meine KINDER kloan warn gabs sowas no nit
aber für meine EKNAL mach i des zu gern...
DES STOFFMÜHLESPIEL... is ah gaaaanz ah liabe IDEE... und des verliern gega de ZWERGE des kenn i.... sooooooo gemein.....
soooo dann hob no an feinen TOG heut,,, druck di und DANKE für die liabe NACHRICHT...
des FENSTER hab i übrigens auch aus den OLTEN HAUS gerettet;;;; NJAAAAAAAAAAAA
jaaaaaa... pfiiiiatiiiiii: BIS bald de BIRGIT

Wolke Sieben hat gesagt…

San! Das ist zumniederknienzauberhaft !!! wo nimmst Du nur die Zeit und Muße für solch wunderbare Projekte her? Ich bin gerade schon mit dem Haushalt überfordert...ganz klarer Fall von Frühjahrsmüdigkeit ;)! Hier kann gerade gaaanz toll draußen gematscht äh gespielt werden, denn unser persönlicher Baumeister hat das alte Pflaster weggenommen. Ein Megasandkasten bis zum Sa!! Liebste Grüße, Rieke (die den Kirschlorbeer auf dem Friesenwall schon mehrmals gießen musste...sieht nicht gut aus für ihn)

Kleefalter hat gesagt…

Da kommen bei mir gleich auch Kindheitserinnerungen - ui, was haben wir nicht immer Mühle gespielt. Deine Idee und Umsetzung ist echt genial. Bin schwer begeistert. Auch der Stoff ist wunderhübsch mit den passenden Steinen aus Astscheiben.
Herzliche Grüsse
Kleefalter

Sandra bloggt hat gesagt…

Das ist ja wieder mal so eine richtig schöne San-Idee! Super!
Liebe Grüße aus dem Schweizer Schnee - hier ist noch nix mit Frühling :)
Sandra

Gerstner Katharina hat gesagt…

Liebe San,
was für eine zauberhafte Idee. Meine Jungs spielen auch gerne und überall (sind ja auch Kinder)...
Mühle ist eines der Spiele, welches vor allem unser Großer liebt, allerdings habe ich seit kurzem auch bei diesem Spiel kaum noch einen Hauch von Chance. Ich glaube, ich werde Dir, sobald ich wieder ein freies Zeitfenster habe, diese schöne Idee nachmachen. Danke für die diesen schönen Post.
Hab einen schönen Tag, liebe Grüße
Kathi

Meermond hat gesagt…

Servus San,
das ist ja eine richtig richtig gute Idee! Ich denke, ich werde meine Nähmaschine (Stell dir vor, man hat mir eine zum 40. mit den Worten: "So, ab jetzt kannst du dann die Hosen deiner Kinder selbst umnähen!" Öhöm...) doch mal auspacken.
Und dann erfinde ich das Krumm-und-Schief-mit-gezogenen-Raffnähten-Mühle! Sowas hat nicht jeder! :-))
Gruß in die Sonne,
Meermond

Familienfreundlich hat gesagt…

Birgit, du Tolle! Ich schwör, ich komm mal zu dir in deinen ENTZÜCKENDEN Garten!!
Bussi zurück! <3 :)

Familienfreundlich hat gesagt…

Ich will Bilder sehn!! ;) <3
Öhm, wie ich das mache... Naja, ich lasse die Bügelwäsche da, wo sie hingehört. Im Korb. ;))
Küsse! 1000!

Familienfreundlich hat gesagt…

Ich freu mich, du Liebe! :)
Stoffläden sind aber auch diabolisch ;) - so viele grandiose Motive und zu allen fiele mir was ein. Pfüh. So wird das nie was mit Klamotten-in-den-Schränken... ;))
Herzensgrüsse!

Familienfreundlich hat gesagt…

Ui! Urlaubsfrau! :) Grüß mir die Schweiz! Die sieht uns spätesten im Sommer das nächste Mal - für eine Woche auf der Alm! :)
Liebste, liebste Grüsse!

Familienfreundlich hat gesagt…

Fies, gell? Kaum bringt man ihnen die Spielregeln bei, schon besiegen sie einen! ;))
Ich freu mich, wenn du das nachnähst! Schick ein Bild! <3
Bussi!

Familienfreundlich hat gesagt…

Ooooh Mann. Meine Liebe. Dir wollt ich (mittlerweile seit WOCHEN!! :( ) mailen! Herrschaftszeiten.
Die herzliebsten Geburtstagsnachtragsgrüsse und "Ja. Ich will. ALLE Kindergeburtstage planen. Ehrlichwahr.". <3
Kussvonsan!
PS: Du weißt doch, wo ich wohn, oder? Klingle doch mal! :)

Ida von Katthult hat gesagt…

Woooaaaah, San, Du Kreative. Ist das schon wieder cool!!! Richtig toll finde ich das.
Liebe Grüße,
Ida

Das Hasenhäuschen hat gesagt…

Liebe San,
hatte jetzt glatt hier einiges verpasst….aber manchmal ist im real life einfach viel los :-)! Umso mehr erfreue ich mich an Deiner tollen Idee!! WOHER nimmst Du die Zeit für so tolle Ideen und Basteleien? Bei drei Kindern? Jeder Menge Programm? Und so? Echt toll! Hut ab!:-)
Muss ich Dir nachmachen. Das Mühlespiel.
Allerliebst Frühlingsgrüße, juchz, endlich wieder draussen, Diana

Nicole hat gesagt…

Liebe San,
vielen Dank für diese tolle Idee!
Ich habe gerade eins für den Urlaub am Strand genäht. Als Spielsteine können die Mädels vorher Muscheln sammeln.
Herzliche Grüße
Nicole