Dienstag, 18. Februar 2014

Von schiefen Hauseinweihungsgeschenken { DIY } - Haussegen-Wasserwaage







Ziemlich sicher werde ich mich bis in alle Ewigkeit an einen Moment vor vielen Jahren erinnern, als die Besitzerin des Hauses, zu dessen Einweihung wir geladen waren, das Geschenk eines anderen Gastes öffnete: ein expressionistischer, 30 mal 40 cm großer Kunstdruck in knallblau, knallrot, knallgelb und dunkelschwarz, gerahmt in kobaltblaues Plastik.

Da stand sie, die Hausherrin, inmitten ihres mit historischem Baumaterial und Kalkfarben renovierten, 200 Jahre alten Bauernhauses und starrte fassungslos auf diesen farbenfrohen Ausbund an Verfehlung.

Ebenfalls nicht vergessen werde ich den Gesichtsausdruck der Schenkenden, als diese nicht mit den erwarteten Worten des Dankes, sondern mit "Boah! Das häng ich ja nicht mal ins Klo!!" bedacht wurde.

Wir stellen fest:

Das generell immer schwierige Verschenken von Hängmichaufs ist zu Hauseinweihungen strikt untersagt. Ist man das erste Mal im neuen Domizil der Freunde, weil man sich am Tag des Umzugs trotz eingeplanter Helfertätigkeit mit "Rücköön" erfolgreich rausreden konnte, kennt man weder jetzige Platzverhältnisse noch aktuelles Farbkonzept.

Zudem haben die Umzieher in der Regel auch vorher schon irgendwo gewohnt, weswegen durchaus die Möglichkeit, daß das ein oder andere wandschmückende Beiwerk bereits vorhanden ist, besteht.

Nicht erst seit oben genanntem Erlebnis verschenke ich zum House Warming stets den Klassiker: Brot und Salz.

Sollte ich wirklich Zusätzliches verpacken, schließe ich von mir auf andere: Allzeit Dinge in Formaten, die, ohne vorher zersägt werden zu müssen, unauffällig in flachen Schubladen verschwinden und in Zeiten der Not auch das Wohnzimmer beheizen können.

Letztes Wochenende habe ich mich für eine hölzerne Wasserwaage entschieden.


Anmerkung: Wenn man im Februar am Tag der Festivität erst um 18.00 Uhr zu stempeln beginnt, kann das Ding mit dem Tageslicht... Oder, anders: denkt euch das gelbe Licht der Eßzimmerlampen weg und ersetzt es durch abendliches blaues. Oh! Jetzt! So schöne Fotos!

Anmerkung II: Ach, Scheiß. Lieber FastSchwarz/Weiß als sonniges Eßzimmerleuchtenlicht. Ausnahmsweise. Nur diesmal. Fast versprochen.

Anmerkung III: Das ist nicht meine Idee. design3000.de war schneller.

So jedenfalls sah die Wasserwaage bei schwindendem Tageslicht aus, bevor ich die Libellen abgeklebt und den Rest mit schwarzem Lack besprüht hab:


Nach dem Trocknen (NEIN. ES GIBT KEIN BILD MEINER SCHWARZEN ZEIGEFINGERSPITZE!) stempelte ich das "Haussegen" mit silberner Acrylfarbe auf. Zack. Fertig.




Die Frau des zu befeiernden Hauses isst nicht scharf, sie schluckt Feuer, weswegen Brot und Salz durch kleine, getrocknete Chillischoten ergänzt wurden. 




Fast wäre das Einweihungsgeschenk im Original überreicht worden. Dafür hätte ich es aber lassen sollen, dem Glas mit Salz nach dem Öffnen der hinteren Autotür beim Zerschellen auf dem Gehweg zuzusehen. 

Aber heißt es nicht auch "Scherben bringen Glück"?






Alle(s) Liebe -
San




Peess, Hauseinweiher: Es ist denkbar, daß beim Verfeuern der Wasserwaage ungesunde oder gar giftige Dämpfe entstehen. Also bitte nur draußen, am Besten an der Grundstücksgrenze, die eigenen Fenster und Türen einstweilen geschlossen halten. Dann klappts auch mit den Nachbarn.




Kommentare:

Sandra bloggt hat gesagt…

Oh, Du hast so recht, liebe San! Geschenke können soooo grausam sein. Und je grausamer, je größer.... Deines aber niemals. Die Wasserwaage ist so unendlich toll! Und Gehsteigsalz im Winter ist zusätzlich noch so unendlich praktisch, Du kluge Hausfrau ;) Ich verschenke auch gerne Klassiker. Sie sind es ja nicht umsonst! Ich habe zum Beispiel mal ein ganz fürchterlich hässliches künstliches Adventsgesteck mit dunkelrot und gold und Lichterkette in Raumgröße gelobt, weil ich so unendlich höflich bin. Und schwups hat sie mir die große Freude gemacht und mir auch so eines geschenkt..... Das ließ sich nirgendwo verstecken und musste jahrelang als eigene Mahnung die Adventszeit rumstehen. Seitdem lobe ich alles immer mit: Ganz toll, sieht hier super aus, genau Dein Stil. Bei mir würde das nicht passen.......
Knutsch you
Sandra

Dekozauber Grit Kolodziej hat gesagt…

Ach schade, dass wir unser Haus schon seit 9 Jahren bewohnen. Sonst hätte ich dich glatt zur Einweihung eingeladen. Das wäre ne Party. Wer solche Posts schreibt, kann auch im wahren Leben kein Trauerkloß sein.
Liebe Grüße!
Grit

Ursi hat gesagt…

Hach, wie gerne wäre ich dabei gewesen, als dieses fantastische Bild ausgepackt wurde und wie gerne hätte ich den Mut, wie die Gastgeberin zu reagieren. Ich nicke, danke höflichst und packe die Dinger immer panisch aus, wenn der Schenkende erscheint!
Danke für diese "lachpruster" erzeugende Geschichte Ursi

Wolke Sieben hat gesagt…

So Liebes, Deine Wasserwaage ist mal sowas von toll, wenn die die verbrennen, dann...ja dann...dann haben sie nicht unseren Geschmack (also gar keinen) ;)!! Ich finde das ist ein prima Hinweiser für den Göttergatten (die merken ja manchmal gar nicht, dass der Haussegen schief hängt!). Ich erwäge, doch noch einmal eine neue Ruine käuflich zu erwerben, nur damit ich Dich zur Einweihung einladen kann ;)!! Ich sag dann bescheid! Drücker, Rieke

Mama on the rocks hat gesagt…

Was für ein tolles Geschenk! Schade, hatte bei unserer Hausparty keiner diese tolle und kreative Idee :-))

Gerstner Katharina hat gesagt…

Oh, dieses Einweihungsgeschenk ist doch mal ganz ehrlich einfach nur zauberhaft....
So eine schöne Idee, will auch haben!!! Freunde von uns werden nächstes Jahr hoffentlich auch in ihr eigenes Heim ziehen, ich glaube, da guck ich mir dies Geschenk doch glatt ab. Aus was oder wo her hast du die schönen Buchstabenstempel?
Immer schön, bei dir zu lesen.
Schönen Abend
Kathi von Abrakadibri

Familienfreundlich hat gesagt…

Also "klug" im Zusammenhang mit "Hausfrau" in einem Satz hat mich auch noch nie jemand genannt!! ;))
Dass das Gesteck auch noch beleuchtet war, war aber wirklich fies... ;)
Drückzurück! <3

Familienfreundlich hat gesagt…

Grit! Du Tolle!! <3 <3 <3
Party on! ;))

Familienfreundlich hat gesagt…

Da geht's mir sehr ähnlich, liebe Ursi!
Obwohl sie Recht hatte, seinerzeit, hätte man sein Missfallen vielleicht auch weniger deutlich ausdrücken können... ;) Ein bisschen fremdgeschämt hab ich mich schon...
Schön, übrigens, dass du da bist! <3

Familienfreundlich hat gesagt…

Liebste! Hihi! :)
Ich muss sowieso noch das Vorratsglas mit Salz nachliefern - dann lass ich mir die Wasserwaage zeigen. Dann - und die nächsten 28 Jahre... ;)))
Küsse! <3

Familienfreundlich hat gesagt…

Hätten eure Gäste mal besser bei Design 3000 vorbeigeschaut. Zur Inspiration. ;))
Herzliebste Grüsse! Willkommen! <3 <3 <3

Familienfreundlich hat gesagt…

Ich freu mich, liebe Kathi! <3
Das Stempelset hab ich von Nostalgie im Kinderzimmer. Ich hab dir den Link rausgesucht:
http://www.nostalgieimkinderzimmer.de/cavallini-nostalgisches-stempelset-buchstaben.html
Meine Freundinnen haben mir mal einen Gutschein geschenkt, den ich unter anderem damit einlöste. :)
Das Set mit den Zahlen und Zeichen hab ich auch - das ist ebenfalls ganz toll!
Drücker! <3

Gerstner Katharina hat gesagt…

Liebe San,
herzlichen Dank für Deine Mühe, mir den Link heraus zu suchen. Werde bestimmt bald dort vorbei schauen und mal sehen, ob ich auch frühe oder später stolze Besitzerin solcher Alphabet Stempel bin.
Zauberhaften Abend
Kathi

Anonym hat gesagt…

Eine schöne Idee! Und wieder was gelernt: Ich hab nicht gewusst, dass die Guckgläschen "Libellen" heißen... Hehe, wie bei der Sendung mit der Maus: Lernen und selbst basteln. :-)

LG, Anja