Sonntag, 2. Februar 2014

Ein Stück vom Schokoladenhimmel - der anarchische Kirschschokokuchen...






Ich so: "Hallo, mein Name ist San und ich bin Rezepteanarchistin."

Ihr so: "Hallo, San!"

Therapeut so: "Ach, San. Hatten wir nicht besprochen, daß es für alle so viel einfacher wäre, wenn du dich EINMAL an ein Rezept halten würdest? Nur lesen und verwenden, was da steht? Und auch beachten, WOFÜR das Rezept eigentlich ist?"

Ich so: "Nö."

Therapeut seufzt. "Und wieso nicht?"

Ich, strahlend: "Weil ich dann niemals aus einem Rezept für Kirschmuffins den wahrscheinlich besten Kirschkuchen der Welt gemacht hätte! So schokoladig und so fruchtig! Ein perfekter Winterkuchen, nicht fluffig und leicht, sondern saftig und ein bißchen nussig, fast schon eine Tarte! Ein Stück davon und man schwebt im Schokoladenhimmel! DEN verpassen? Das kann doch NIEMAND wollen!!"




 





Aus dem GU-Heftchen "Muffins - klein, rund, saftig, einfach genial" habe ich das Rezept für Kirschmuffins ausgesucht.

Statt brav 12 Muffins gebacken zu haben, füllte ich den abgewandelten Teig in meine Tarteform mit dem herausnehmbaren Boden. Was soll ich sagen. Ich bin verknallt.

Die Mädchen haben ein Glas Milch dazu getrunken - angeblich das Beste, was man machen kann. ;)



Für den anarchischen Kuchen braucht man:


Und so hab ichs gemacht:

 Schokolade hacken. Ich habe sehr dunkle Schokolade (über 70 %) genommen.
Dastehen und die gehackte Schokolade auf dem Holzbrett anstarren. Finden, daß das ein wunderschöner Anblick ist.

Mehl, Mandeln (Im Original nur Mandeln!), Pistazien, Backpulver, Zimt und Kakao mischen.

Zucker, Salz, Gelee (Wer jetzt KEINE Freundin hat, die an Silvester ein Glas Brombeergelee mitgebracht hat, welches man ihr nicht mehr zurückgab, hüstel, kann auch originale Aprikosenkonfitüre nehmen.), Zitronensaft und Naturjoghurt mit dem Öl und der gehackten Schokolade vermengen.

Die Mehlmischung dazu geben, alles mit einem Holzlöffel verrühren. 

Hä? Mit einem Holzlöffel?

Aber ja! Getreu dem Motto "Wir backen für die Optik". Dabei kann man nämlich feststellen, daß das wirklich so viel toller aussieht, als mit einem schnöden Rührgerät. Zudem: Rühren mit Holzlöffeln ist meditativ und wirkt aggressionsabbauend. UND DAS IST WICHTIG, MANCHMAL, KLAR?

Die Masse in eine geölte Kuchenform geben.

Die abgetropften Kirschen darauf verteilen. Zwei davon naschen.

Im vorgeheizten Ofen bei ca. 160 Grad Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

Nach spätestens 30 Minuten eine Stäbchenprobe machen: ist der Kuchen innen nicht mehr flüssig, bleibt der Teig aber ein ganz klitzekleines Bißchen kleben, ist das der durchste, saftigste und leckerste Moment zum Rausnehmen!

Warten, bis er wirklich abgekühlt ist, bevor man ihn anschneidet. Eventuell bis dahin den Raum, in ganz schlimmen Fällen sogar das Land verlassen.

Und dann... Oooohhhh!



Ihr solltet den Kirschschokokuchen nachbacken. Wirklich wahr. Heiratsanträge dann bitte an familienfreundlich-blog@web.de... ;D





Alle(s) Schokoliebe -
San





Zauberschönes Masking Tape - Die Schönhaberei
Boxen und Kissenhülle - Ikea
Gestreifter Krug - Supermarkt
Flaschengrüne Glasteller - Depot
Applaus-Postkarte - Depot
Blaues Zuckerschälchen - Geheim ;)
Hellblaue Keramikteller - Aus einer französischen Töpferei am Wegesrand des Hausbooturlaubs




Kommentare:

Haus Nummer Dreizehn hat gesagt…

mmmhhh ich kann ihn förmlich riechen und schmecken und bin ganz hin und weg von den saftigen Kirschen und dem köstlichen Schokogeschmack. Das ist aber eine gute Idee. Warum auch so wie es im Rezept steht? Ich mach es meistens so.....;-) Liebe Grüße von Tini

Familienfreundlich hat gesagt…

Hihi. Eben. Willkommen in meiner Therapiegruppe! ;))
<3

Sabrina Noesch hat gesagt…

Ist noch ein Stückchen da ? Das Rezept wird gleich abgespeichert. Deine Bilder sind so toll. LG Sabrina

Familienfreundlich hat gesagt…

<3 Dankesosehr, du Liebe! :)

Sandra bloggt hat gesagt…

Liebste San!
Wie soll das denn so bitte was mit der weißen Hose in meinem Sommer werden?! Das grenzt ja schon fast an Sabotage! Trotzdem, und ich habe das gemerkt mit der Sabotage, werde ich einfach die Augen zu machen und diesen sich wunderbar anhörenden Kuchen einfach nachbacken! So.
Liebste Grüße zum Wochenanfang von
Sandra

Familienfreundlich hat gesagt…

Genau! Richtig so!! Das Genießen darf überhaupt niemals zu kurz kommen! :) <3
Und überhaupt: Schokoladenflecken auf weißen Sommerhosen? Wer wäscht das denn?? Deshalb: wenn nicht jetzt, wann dann? ;))
Kuss!

Das Hasenhäuschen hat gesagt…

Liebe San,
Du weißt schon, womit Du mich kriegst, gell? Mit so leckerem Kuchen…..!! Hach, hätte jetzt gerne ein Stück. Das geht bei mir nämlich auch zum Frühstück. Obwohl ich mich jetzt ECHT mal zusammen reißen muss…..die Hosen drücken.:-(
Lass es Dir gut gehen, liebe Grüße, Diana

meermond hat gesagt…

Mach ich glatt.
Moment mal. Kirschen da, Haselnüsse und Johannisgelee...Passt.hihi
Aber wie wirst du denn dann mit 4 weiteren männlichen Fans fertig?

Familienfreundlich hat gesagt…

Wie du mir, so ich dir, meine liebste Diana!! ;))
Kuchen um Kuchen, Hose um Hose, quasi... ;D
Sei herzliebst gedrückt! <3

Familienfreundlich hat gesagt…

Och, die bringe ich schon unter. Aufgrund einer gewissen Fluktuation hier (Mein präpubertärer Sohn etwa schwankt bisweilen. Der Abtrünnige!!), ist immer mal was frei... ;)))
<3
PS: Haselnüsse und Johannisbeergelee? Genau SO macht man das! Du Anarcho!! ;))))

Wolke Sieben hat gesagt…

San, Liebes, das sieht hammerlecker aus, und Menschen, die sich immer an den Plan halten, sind öde und feige und überhaupt! Nur mit ein bißchen Wahnsinn kann Neues und mitunter Großartiges entstehen, und ich bin mir sicher, dass dieser Kuchen dazu zählt! Am Freitag habe ich Elterngespräch bei einer Lehrerin, die meinem Sohn (der mit 8 Jahren Star Wars Episode I-VI und die ersten 5 Harry Potter gelesen hat) eine 3 in Deutsch gegeben hat!! Ich werde vorher ein paar Stücke von dieser Schokidroge zu mir nehmen, damit ich sie nicht TÖTE!!! Liebste Grüße, Rieke (Heiratsantrag folgt, aber ich liebte Dich schon vor diesem Rezept!!) <3<3

meermond hat gesagt…

Ooooh! Das Rezept ist prima und schmeckt ausgezeichnet mit Johannisbeeren, hihi.
Guck mal bei mir vorbei, wenn du Zeit hast. Ich habe dir ein Bildchen gewidmet.
Herzliche Grüße,
Meermond