Freitag, 11. Oktober 2013

Eine Fantasietiersuche und {2 tollste Entdeckerpakete von Smarties zu gewinnen!}







Nie haben mein Sohn oder meine Tochter sich, als sie noch klein waren, Dinge in die Nase gesteckt, die nicht dahin gehörten.

Das Jüngste hingegen hat, als es kleiner war nachgeholt, was die beiden Großen versäumten. Es hat Wände bemalt, es hat sich wirklich fies verletzt, es hat sich selbst das Haar geschnitten und – es hat sich etwas in die Nase gesteckt. Ein blaues Smarties. Erst sichtbar und dann, schwupps, plötzlich nicht mehr.

Ich rief daraufhin bei unserem Hausarzt an. Bedingt ruhig. Eher panisch. Hallo? Nur, weil man einen Schwung Kinder hat, muss man noch lange nicht alles gewusst wissen.

Seinerzeit sehr aktiv zur allgemeinen Erheiterung des Praxisteams beitragend, sollte ich mir aber wirklich keine Sorgen machen, Smarties seien schließlich „wasserlöslich“ und von daher müsste sich der Grund meines Anrufs in ein paar Minuten buchstäblich in Nichts aufgelöst haben. Einfach mal Naseputzen.

Der gackernde Hühnerhaufen hatte Recht und ich absolut keine Ahnung, wie ich nach dieser Geschichte eine elegante Kurve zu einer wirklich entzückenden Aktion auf www.smarties.de kriegen soll, die noch bis 15. November läuft.

Dabei ruft Smarties Kinder auf, sich auf eine Fantasietiersuche zu begeben. Das kann zu Hause sein, im Garten, auf dem Weg zum Bäcker, auf dem Spielplatz oder überall anders, wo man gerade was zu tun braucht. Die Eltern sollen sich hierbei von ihren Kindern an die Hand nehmen lassen und ihnen dahin folgen, wohin die Fantasie ihrer Kinder sie auf den Spuren von ausgedachten Tieren führt. Also, primär mental. Und verbal. Auch ein bisschen physisch. Aber ohne zu übertreiben, nicht, dass man sich plötzlich in der Toskana wiederfindet. Wer will das schon. Im November Oktober.

Jedenfalls kann man daraufhin mit seinen Kindern / mit seinem Kind dieses Fantasietier zum Leben erwecken, indem man es zeichnet, bastelt, knetet oder näht und wenn man möchte, sogar ein kleines Geschichtlein dazu schreiben, wie sich die Suche gestaltet hat. Schickt man das Ganze dann zu Smarties (hier der Teil, an dem die Erwachsenen das Ruder übernehmen), kann man mit Glück prima Dinge gewinnen (oder sogar dafür ausgesucht werden, dass das eigene (!) Fantasietier in ein echtes Stofftier (!!!!) verwandelt wird!).



Meine drei Kinder und ich haben das mal getestet. Statt aber letztlich einen anständigen Text darüber aufzuschreiben, was uns widerfahren ist, habe ich aus der Fantasietiersuche meiner Kinder in Haus, Innenhof und Garten eine Bildergeschichte gemacht. Bitte hier entlang:




Der geheimnisvolle Hungrige

Alles begann damit, dass drei Kinder, nennen wir sie Oskar, Ida und Finchen, unter Oskars Schreibtisch ein einzelnes Smarties entdeckten.


Das war sehr ungewöhnlich, denn normalerweise war das Zimmer von Oskar allzeit ordentlichst aufgeräumt und sauber.

Erstaunt blickten die drei Geschwister sich daraufhin genauer im Raum um – und tatsächlich! Da lagen noch sehr viel mehr der bunten Schokolinsen! Und sahen diese da nicht aus wie ein Lachgesicht?

Oskar, Ida und Finchen konnten sich nicht erklären, woher die Smarties stammten und so beschlossen sie, dieser Geschichte und seinem Verursacher auf den Grund zu gehen.

Sie begannen sofort, das Haus zu durchkämmen, drehten auf dem Sofa jedes einzelne Kissen um…


… sie befragten potenzielle Zeugen…


… und das immer auf der Spur des geheimnisvollen Smarties-Verstreuers.

Jedoch umsonst. Ihre Suche im Haus blieb erfolglos.

Aber so schnell gaben die Drei nicht auf! Oskar, Ida und Finchen schnappten sich ihre Lupen, zogen sich Schuhe an und liefen nach draußen in den Innenhof, um dort mit detektivischem Eifer weiter an der Lösung dieses spannenden Falls zu arbeiten.


Sie durchkämmten den Innenhof, untersuchten die zerfurchte Rinde eines Baumes, stöberten in allen Blumenbeeten...



...sie drehten jedes Blatt im Garten um und stießen auf viele Hinweise, die es schließlich für die drei Kinder eindeutig machten: 


Das Wesen, das die Smarties in Oskars Zimmer hinterlassen hatte, musste einen außerordentlich großen Appetit haben!

Überall im Garten verstreut fanden Oskar, Ida und Finchen Reste von angeknabberten Blättern und Stöckchen. Die Kindern konnten sogar Ansammlungen von Pilzen und Moos und Maiskörnern entdecken, die fast wie kleine Vorratskammern aussahen und immer dazwischen, sogar auf der Schaukel, lagen Smarties!



Selbst an einem Stein befanden sich Knabberspuren! Kaum auszudenken, was das Wesen für kräftige Zähne haben musste!


Als sie auf dem Gartentisch auch noch eine angebissene Tomate entdeckte, traute Ida ihren Augen kaum! Und der Fund von Finchen, eine Pfanne mit Grünzeug und Beeren, bestätigte den drei Kindern ihre Theorie: das geheimnisvolle, offenbar sehr hungrige Tier hatte sich Mittagessen kochen wollen!


So sehr sich Oskar, Ida und Finchen auch bemühten: finden konnten sie das hungrige Wesen nicht.

Und obwohl sie ihre Suche letztlich erfolglos beenden mussten, waren sie dennoch nicht enttäuscht: wusste doch jeder von ihnen in seiner eigenen Fantasie ganz genau, wie das geheimnisvolle Tier aussah.


Es war scheu, soviel stand für alle, für Oskar, Ida und Finchen, fest. Aber das Lachgesicht aus Smarties, das sie in Oskars Zimmer gefunden hatten, war auf jeden Fall ein sehr schönes Zeichen: ein bunter Gruß des geheimnisvollen Hungrigen!





Wie das Fantasietier wirklich ausgesehen hat?

Vielleicht war es eine Eichhörnchenspinne?


Oder ein Elefanten-Affen-Giraffen-Tier, was auch den nassen Rasen würde erklären können?


Oder eine sechsbeinige Spinne mit grünem Lachmund?




Wer weiß das schon...

Ich schlage jedenfalls vor, auch eine Fantasietiersuche mit euren Kindern zu machen und euer Gewinnerglück auf www.smarties.de zu versuchen. Die richtige Ausstattung dafür bekommt ihr hier:

Auf Familienfreundlich kann man nämlich 2 grandiose Entdeckerpakete von Smarties gewinnen! Jippidu!


Die beiden Entdeckerpakete beinhalten jeweils einen großen Rucksack, ein tolles Buch über Abenteuer, Beobachtungen und Entdeckungen in der Natur, eine Lupe, eine Brotzeitbox und Smarties!







Und so seid ihr bei der Verlosung dabei:

Gebt im Kommentarfeld an, wieso ihr die- oder derjenige seid, der unpetinkt ein Entdeckerpaket gewinnen muss!

Nennt mir zudem euren Namen oder wenigstens ein eindeutiges Kürzel und schon macht ihr mit!

Ihr seid über 18 und wohnt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wer die Verlosung/diesen Post auf Facebook teilt, hat doppelte Gewinnchancen! 

Die Teilnahme erfolgt NUR per Kommentar auf familienfreundlich.blogspot.de, nicht per Mail oder anderswo.

Das Gewinnspiel startet zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf Familienfreundlich und endet am 27.10.2013!



 
Das glaubt mir jetzt niemand, aber als ich für die Bilder für diesen Post ein paar Smarties ausschüttete, rutschte zuallerletzt ein sehr Besonderes heraus, das auch noch ganz oben landete: 


Ein kleines Stück abgeplatzte Glasur ließ dieses Smarties so aussehen, als müsste man vielleicht doch ernsthaft über die Existenz von Eichhörnchenspinnen nachdenken.








San














Kommentare:

Stefanie hat gesagt…

Wow, das ist ja eine schöne Geschichte geworden. ♥-liche Grüße an die drei Dedektive und die Eichhörnchenspinne ;-)

Wolke Sieben hat gesagt…

Hey Du! Cooler Post! Ich bin mich APSELUT SICHER, dass es die Eichhörnchenspinne war! Die ist saucool! Und ich MUSS das Paket gewinnen, weil ich hier einen 8jährigen muffligen Typen mit ohne Eckzahn rumhängen habe, der kaum noch rausgeht und zu nix Lust hat (mit 8 ??!!??). Vielleicht könnte ich ihn damit überzeugen... Liebste Liebesgrüße, Rieke

Ida von Katthult hat gesagt…

Liebe San,
Was für eine bezaubernde Geschichte! Diese Eichhörnchenspinne ist aber auch gerissen, Euch so durchs ganze Haus zu führen! Allerliebst erzählt und fotografiert, ich habe riesig Lust bekommen, mit meinen Kindern auch auf Entdeckungsreise zu gehen. Ich wette, dass sich bei uns auch eine Menge geheimnisvoller Tiere herumtreiben. Dafür könnten wir natürlich auch das Entdeckerpaket gebrauchen, aber für uns soll es gar nicht sein.
Ich denke, es wäre doch eine gute Idee, es unserem Poltergeist zu schenken, der ganz einsam und allein auf dem Dachboden leben muss, wenn wir nicht gerade dort sind, um zu turnen, zu nähen oder Übernachtungspartys zu feiern. Ich glaube, unser Poltergeist wäre durchaus daran interessiert, sich mal mit einem Rucksack und einem Entdeckerbuch aufzumachen und seine Umwelt zu erkunden. Dann käme er doch mal raus aus seinem Dachboden und könnte vielleicht sogar Freundschaft mit der Eichhörnchenspinne schließen?!
Und dass er Smarties mag, ist ganz, ganz sicher - denn wer außer ihm sollte dafür verantwortlich sein, dass die bunten Schokolinsen immer unbemerkt aus dem Bonbonglas verschwinden? Also, hab ein Herz für unsichtbare Poltergeister! :-)

Anonym hat gesagt…

weil ich mein Wildschwein-Hyäane-Karnickel-Wombat, das mir seinerzeit in Mexiko über den Weg gelaufen ist wiederfinden möchte!
Ich würd ja auch hinfliegen, aber wer will schon im Oktober dahin...
Zur Geschichte: H A C H
ich bin Frau "siebzehnundzwanzig"

Ida von Katthult hat gesagt…

Liebes Forscherteam,

stellt Euch vor, auch wir haben ein neues Tier entdeckt! Schaut doch mal vorbei.

Mit kollegialen Grüßen,

Ida und Team

Anonym hat gesagt…

Wow San, das ist ja eine unglaublich tolle Geschichte!! Richtig viel Arbeit habt ihr euch gemacht, ich drücke euch die Daumen, dass ihr gewinnt! Bei uns gibt es übrigens auch ein smartiesmonster und das bin ICH ;-). Da kann ich einfach nicht widerstehen...
Das Gewinnspiel überlasse ich den anderen Leserinnen, meine Ida ist für Abenteuer noch zu klein, wir haben in zwei Wochen erst mal das Abenteuer 1. Geburtstag vor uns...
LG Eva

Familienfreundlich hat gesagt…

Ein Kommentar, der hier verschwunden, aber noch in meinem Mailaccout (ein Glück!) war. Die Eichhörnchenspinne! Ein virtueller Vielfraß!!! ;)

Liebe San,

deine Geschichte ist wirklich toll.
Ich hab sie auch gleich meinen beiden Mädels vorgelesen, und die waren hin und weg und wollen jetzt natürlich auch auf Entdeckertour gehen. Und dazu brauche ich unbedingt dein Paket, nicht dass wir dem Smartiesmonster hilflos gegenüber stehen müssen ;-)

Allerliebste Grüße

Jasmin F.

Anonym hat gesagt…

Ganz, ganz fest sicher bin ich mir, dass die entfernte Verwandschaft der Eichhörnchenspinne es über den Berg hinauf bis in unseren Garten geschafft hat. Und weil diese süßen Biester gaaanz besonders schlau sind, haben sie sich klitzeklitzeklein gezaubert, damit wir sie nicht finden können--RIESENGROßE OBERGEMEINHEIT.
Und am schlimmsten: WIR HABEN KEINE LUPE!!! -deshalb müssen wir ganz unbedingt eine gewinnen, damit wir unsere Mitbewohner finden und füttern und verwöhnen können. Auf keinen Fall will ich, dass die bezaubernde Verwandschaft der Eichhörnchenspinne Hunger oder Durst leidet- dass muß nun wirchlich jeder verstehen :-))
Liebste Grüße die City-Susi mit Charli

bunt.lecker.kreativ hat gesagt…

Eine super schöne Geschichte...erst einmal auf die Idee zu kommen...echt super :O)

Warum wären wir genau richtig? Weil WIR einen 4-jährigen Sohn beinhaltet, der alles was mit Wald und Tieren zu tun hat liebt und erkunden muss...oh Gott...wie oft ich schon im Park unter dem Gebüsch rum gekrochen bin, um Pilze zu finden, die er dann begutachten kann :O)Und mit so einem entdeckerrucksack würde er wohl stundenlang damit zu bringen auf entdeckungstouren zu gehen...

da fällt mir grad auf...NEIN...ich will nicht gewinnen...dann muss ich ja noch mehr durch Dreck und Schlamm und Gebüsche *hihi* oh doch...mein Sohn wäre echt glücklich :O)

Ganz liebe Grüße, Anja

bunt.lecker.kreativ hat gesagt…

upps...und natürlich Facebook-geteilt als Anja Peter MoMa Richter :O)

Familienjahr hat gesagt…

Liebe San,

also an Fantasie-Tieren kenne ich nur die Eier-legende Wollmilchsau. Aber neue Spezies werden bekanntlich ja jeden Tag entdeckt.
Warum wir das Paket haben möchten? Dann guck mal auf meinen Blog ;-)

Lieben Gruß
Arlene

Das Hasenhäuschen hat gesagt…

Hei San,
den Post hatte ich glatt verpasst!!! Dabei glauben wir an solche Tierchen.....Eichenhörnchenspinnen und Co.,die essen bei uns auch einfach immer die Zuckerherzchen im Glas weg!!!! Und gehen ans Nutella! Echt jetzt....!!!!!!!!
Wunderbarer Post, soo lustig geschrieben! Danke Dir für das Grinsen in meinem Gesicht!!!
Ich hüpf jetzt mal in den Lostopf....!!! Ja, tolle Sachen gewinnt man bei Dir!!!!
Einen schönen Abend, lg, Diana

Barbara Mai hat gesagt…

Ich liebe deinen Blog und meine beiden Kids lieben Geschichten und Abenteuer und Lupen und Tiere und und und
Wir haben schon mal Jagd auf freundliche Kugel-Fell-Flieger Monster gemacht und auf Gespenster, weil was man sieht muss man nicht fürchten, sondern erforschen. Jetzt halten wir die Augen offen und suchen Eichhörnchenspinnen, Elefanten-Giraffen-Affen und fürchten uns immer noch vor roten Spinnen, auch wenn sie lachen.
Lg Drahdiwaberl