Montag, 30. September 2013

Mein Büro goes Herbst!






Dass die Außenbepflanzung meines Südwestbüros die Sommerferien nicht unbeschadet überstanden hat, lag nicht alleine an den meteorologischen Gegebenheiten, sondern, ich gebe es unumwunden zu, auch an den suboptimalen Bewässerungsgepflogenheiten der Mitarbeiterin.

Mit anderen Worten: Ohne Wasser kann auch das zäheste Gewächs nicht gedeihen.

In weiser Voraussicht dessen, dass ich mich wahrscheinlich auf dem Gärtnersektor kurz- bis mittelfristig nicht zum botanischen Vorteil hin verändern werde, habe ich die Blumentröge vor meinen Bürofenstern nur mit jeweils zwei herbstlichen Pflänzchen bebaut, dafür aber mit jeder Menge anderem Kram bestückt. Wenn Sie mal kucken möchten. 





Die Heide und die kleinen Anderen habe ich bei der Gärtnerei in unserem Ort gekauft, Rinden, Scheite, Moos und Ilex sind aus unserem Garten, bzw. grandiose Fundstücke der Kinder (Was soll ich sagen. Die finden einfach das geilste Zeug!). Die Kürbisse habe ich vom Feld und die Thujen, Ebereschen und Zwergmispelzweige von einem Grünschnittablageplatz in der Nähe.









Und dieser Grünschnittablageplatz, von dem ich nicht weiß, ob er so heißt, oder anders, ist eine Offenbarung. Ehrlich wahr. Als Deponie für Gartenabfälle aller Art, ausgenommen Rasenschnitt, ist diese Stelle eine Oase für mit Naturmaterial dekorieren wollende Sans. Oft komme ich beladener zurück, als ich an Schnitt abzugeben hatte. 

Knorrige, bemooste Apfelbaumzweige, Äste von Tannen und Fichten und Kiefern, sogar mit Zapfen!, von Thujen und achtunddrölfzig beerenbildenden Stauden, ellenlange Weidenkätzchenzweige - ich hatte sie alle. 75 % der Weihnachtsdeko für draussen und bestimmt zwei der Kränze, die ich zu dieser Zeit binde, entspringen jährlich von dort.

In unserem Garten wächst eine sehr muntere, üppige und kaum zu zähmende Korkenzieherweide, die ursprünglich einmal ein einzelner Ast, nämlich meine Innenhofwinterzeitdeko gewesen ist. Als ich seinerzeit Anfang März das Draußenzimmer frühlingsfrisch machen wollte, habe ich entdeckt, dass dieser eine Zweig tatsächlich beachtliche Wurzeln gebildet hatte und steckte ihn in ein Beet. Das ist jetzt zwei Jahre her und wenn die Weide so weitermacht, kann ich nächsten Sommer ein DreiZimmerKücheBadBaumhaus darauf bauen.

IN meinem Büro steht das:









Ein wirklich.altes.Holztablett mit Windlichtern, Zierkohl, Holzscheiten, Astscheiben und Esskastanienhüllen.

Wie immer mag ich es drin, auch im Büro, eher farbneutral. Die Esskastanienschalen, die meine Tochter geschenkt bekommen hat, habe ich stilecht und natürlich von Anfang an AU-HAAAA!! mit Gartenhandschuhen platziert. *Learning by feeling

Und, übrigens: Ich wusste nicht, dass meine Büroaußenbepflanzung auch in den wurzellosen Teilen robust genug ist, um sogar von fremden Menschen selbständig von A nach B gehievt werden zu können, etwa, um die ebenerdige Bühne für eine Jazzkombo abzugrenzen. Das durfte ich am Wochenende erfahren. Sieh mal einer an.




San






Kommentare:

Wolke Sieben hat gesagt…

Liebste San, das kenne ich sehr gut. Nur allzu oft wurde ich mit Sprüchen wie "Ach, Deine Pflanze ist ein...Gesteck geworden!" oder "Du hast ja Pflanzen, die leben!!??!!" bedacht! Und auch heute beerdige ich viele kurze Flirts in der Biotonne. Deine Deko sieht allerdings noch schön frisch und herbstlich aus, und die Quelle, die sich Dir aufgetan hat,ist grandios! Gefällt mir...alles!! Komm, wir trinken einen Tasse Tee zusammen...virtuell! <3<3 Rieke

Familienfreundlich hat gesagt…

... und NIEMAND weiß, wie GUT ich mittlerweile schon bin! Zu WG-Zeiten habe ich mir alle paar Monate einen Dreierpack Zimmerpflanzen gekauft, die in der Papiertüte, kennst du die? ;DD
I knutsch you! <3

Sandra bloggt hat gesagt…

Liebe San!
Wie schön, dass es nicht nur mir so geht, dass Grünpflanzen manchmal nicht so lange halten wie die Schnittblumen in der Vase.....
Deine Deko sieht toll aus. Drinnen und Draussen. Einfach wunderbar!
Liebe Grüße von
Sandra

Familienfreundlich hat gesagt…

<3

Sabine / Insel der Stille hat gesagt…

Wunderbare Deko, die der Herbst Dir da beschert :-)
LG
Sabine

Familienfreundlich hat gesagt…

Wahnsinn, wie die Natur sich nochmal "verschwendet"!
Liebste Grüße zurück! :)

Das Hasenhäuschen hat gesagt…

Liebe San,
sieht toll aus was ihr da zusammengetragen habt!!! Grünpflanzen werde vollkommen überbewertet. Frag mal mein Gras im Wohnzimmer. Das ist froh, wenn es abends etwas Wasser (aus meinem Glas) abbekommt, weil es alle Flügel hängen lässt.....Deshalb stehen bei mir im Moment nur Äste in den Vasen ;-)!
Liebe Grüße, Diana