Donnerstag, 8. August 2013

Von einer musikalischen Lauchquiche...






Wenn ich mir all die Geschenke ansehe, die ich in den letzten Jahren von meinen wunderbaren Freundinnen bekommen habe, beschleicht mich beinahe der Gedanke, dass sie mich mittlerweile ziemlich genau kennen. <3

Gartenhandschuhe aus Leder waren neben vielem anderen dabei, Stoffe, Gutscheine von Interiorläden (und andere großartige Gutscheine, über die ich noch berichte), Stempel, Gebackenes, Bücher, Glasglocken und jetzt ganz aktuell, Musik von Anna Depenbusch und eine Tarteform mit herausnehmbarem Boden.

Mein erstes eigenes "Werk" in der neuen Form war heute eine Lauchquiche mit Lachs und Pinienkernen. "Eigen" deshalb, weil die Verpackung (!) der Form an meinem Geburtstag als Blaubeertarte daherkam! Aaaaawww! Bezaubernderweiberhaufen! <3








Lauchquiche mit Lachs und Pinienkernen

 200 g Mehl
100 g kalte Butter
1 Ei
1 Prise Salz

3 Stangen Lauch
200 g Räucherlachs
60 g Pinienkerne
200 g Creme Fraiche 
2 Eier
Meersalz
Pfeffer

-- Das Rezept habe ich von chefkoch.de und ein bisschen verändert. -- 

Aus dem Mehl, der Butter, dem Ei und der Prise Salz einen Teig machen und für eine halbe Stunde kühl stellen.

Die Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne rösten.

Den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden und in kochendem Salzwasser für 2 Minuten blanchieren. Sofort abgießen, sehr gut abtropfen und etwas abkühlen lassen.

Creme Fraiche und die Eier vermengen, mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Mit dem Lauch vermengen und den in Streifen geschnittenen Lachs unterheben.

Den Teig in eine gefettete Tarteform geben und die Pinienkerne auf dem Boden verteilen. Darauf die Lauch-Lachs-Masse verstreichen.

Bei 185 Grad Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

Schmeckt lauwarm super, "durchgezogen" noch besser, weswegen die Quiche ideal zum Vorbereiten geeignet ist und was sie außerdem zu einem wunderbaren Picknick-Essen (bereits mehrfach ausprobiert! ;) ) macht!





Beim Vorbereiten und Backen lief übrigens die entzückende Anna Depenbusch, was perfekt passte und die Quiche definitiv zu der beschwingtesten machte, die die Welt je gesehen hat. Nicht, daß ich Frau Depenbusch mit einer Lauchquiche vergleichen würde, denn Frau Depenbusch wäre wohl eher ein Erdbeercrumble ;) - aber womit würde man eine Lauchquiche vertonen, wenn man denn müsste? Keine Ahnung. 

Was würdet ihr sagen? Und, oh, tolle Donnerstagsaufgabe ;) - wie klingt für euch Familienfreundlich? 

Ernsthaft! Wenn ihr für Familienfreundlich Musik aussuchen müsstet, welche wäre es? 
Ich bin gespaaaaaaannt!!!! :))







San







Tortenplatte - Ib Laursen
Teller - aus Frankreich


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

mein Vorschlag für einen Quiche-Küchen-Soundtrack:

http://youtu.be/VmsSvsvkDGE

lg

M.

Räuberbande hat gesagt…

Ich liebe Quiche und ich liebe Lachs♥
Danke fürs teilen.
Mein ♥chen hast du..........
Lg

Familienfreundlich hat gesagt…

Schön, dass du da bist! :)
<3

Cathi Blume hat gesagt…

Eine Tarte-Form mit herrausnehmbaren Boden- Das ist genial!!!!
Schön, dass es solche Freunde gibt!
Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

Familienfreundlich hat gesagt…

Das find ich auch! :)
Dankedirsehr! Die schönste Woche für dich! <3