Donnerstag, 18. Juli 2013

Stoff, Stoffer, am Stoffesten





Stoffläden haben etwas Diabolisches. Wie sonst ließen sich diese geheimnisvollen Stimmen erklären, die ich jedes Mal, wenn ich einen betrete, vernehme:

"Saaaan, Saaaaaaaaaan! Hier! Sieh uns an! Sind wir nicht wunderbar, wir Stoffe, die wir hier so liegen, so gepunktet und gestreift und mit zauberhaften Sternen in den schönsten Farben? Komm, San, du willst uns doch! Nimm uns mit! Wir sind deine nächste Tasche, dein nächstes Kissen, dein nächstes Nähprojekt, kannst du uns wirklich widerstehen? Und, San, sieh hierher! Zu uns! Zu uns Borten und Webbändern und Knöpfen! Ohne uns kannst du nicht mehr sein! San! Saaaaaaaan!"

Und schwupps - schon ist es um mich geschehen. Ich gebe mich hin. Den Punkten und den Streifen. Den Waldmotiven und den Sternen, den Karos und den Blümchen. Den Webbändern, den Borten und den Knöpfen. Ich schreite die Reihen der schier endlosen Stoffbahnen ab und stosse verzückte Laute im zweigestrichenen C-Bereich aus. Hier ein Meterchen, da ein Pröbchen und den, diesen einen unbedingt noch obendrauf. Hach. 

Einzig das Wissen um meinen Hang zur Maßlosigkeit bei Textilem, das mich vorher immer einen gewissen Geldbetrag in die Tasche stecken und die EC-Karten zu Hause lassen lässt (Lassen lässt??!), rettet mich vor dem finanziellen Ruin.

Als Dankeschön für ihre großartige (Nach-)Hilfe vor den letzten beiden Französischschulaufgaben meines Sohnes wollte ich meiner entzückenden Nichte, einem bezaubernden, elfengleichen Wesen, etwas Klitzekleines schenken.

Vor zwei Tagen bin ich mit meinen lustigen drei Kindern und ihr in den Laden meiner Vernichtung meines Vertrauens gefahren. Die Stoffe für den Bezug ihres neuen Kissens hat sie selbst ausgesucht.








Süss, oder? Die Eule im Kleinkissenformat werde ich auch noch anbringen, am Besten da, wo man nach dem Aufwachen keinen Knopfabdruck auf der Backe hat.

Oh - ich muss aufhören. Stapel bunter Stoffe mit Vögelchen und Sternen und Karos und Füchsen und hellgrüner Borte liegen neben der Nähmaschine... und, oh - hört ihr das? Sie rufen nach mir!





San

Kommentare:

Sana hat gesagt…

Hallo San,

hübsches Kissen auf wunderbar weißem Sofa!!!
Hast du den Bezug gerade erst gewaschen? Oder sind deine Kinder einfach viel besser in ihre Schranken gewiesen als meine? Ich habe auch einen hellen Bezug, aber immer mit Flecken drauf... obwohl bei uns nur am Tisch gegessen wird... hm. Müsste ihn eigentlich jeden Tag waschen :-/ (aber da ich nichtmal bügele... ;-) )

In meinem !!Kleiderschrank!! habe ich mittlerweile auch einen Stoffhaufen mit Pünktchen, Äpfelchen, Blümchen, usw. Direkt neben dem Haufen mit den Schnittmustern für Röckchen, Kleidchen und Hängerchen und dazu passende Puppenklamöttchen. Und in meinem Kopf sind Ideen und eine ähnliche Stimme wie deine, aber irgendwie habe ICH leider noch nicht so viel aus den wunderschönen Stoffen gemacht :-/
Aber Hauptsache sie sind schonmal da ;-)

Schönes Wochenende,
Sana.

Familienfreundlich hat gesagt…

Hallo, du Liebe!
Ich kann dich beruhigen - das Kissen liegt neben einem Wassermelonenfleck (nicht im Bild) ;D
Vielleicht eine Patchworkdecke? Dann wären alle Stoffe wenigstens schon einmal verwendet worden. Ich überleg mir das auch grade für all die fitzelkleinen Reste. Aber da müsst ich halt mal anfangen! Aaahh! ;))
Den schönsten Tag!